English中文 EspañolFrançaisItaliano日本語한국어Portuguêsру́сскийNederlands

Wir von Airbnb sind stolz darauf, mit Welcome.Us zusammen zu arbeiten. Welcome.Us ist eine Nonprofit-Organisation, die die Verbindung zwischen Amerika und den Einwanderern, die es “geschafft haben”, hervorhebt und auszeichnet. So feiern wir die vielfältige, internationale Community, zu der wir alle gehören. Mehr erfährst du unter www.iamanimmigrant.com.

“Wenn du in Deutschland deine eigene Firma gründest oder einen Laden hast und scheiterst, bist du für alle Zeiten derjenige, der es nicht geschafft hat,” sagt Hans Penz. Er ist Airbnb-Gastgeber auf Staten Island in New York City. “Hier in Amerika ist das anders. Wenn du scheiterst, fängst du einfach wieder von vorne an und gründest eine neue Firma! Ein Bäcker kann Elektriker werden und danach Maler, wenn er Lust hat. Die Menschen halten dir deine Fehler nicht vor. Hier ist es viel einfacher, voranzukommen und deine Ziele zu erreichen. Deswegen sind wir hierher gekommen.”

Diesen Monat ist es drei Jahre her, dass Hans und seine Frau Sandra nach Staten Island gezogen sind. Sandra ist Automobilingenieurin und Hans gehört die Bäckerei Keksies, die deutsche und österreichische Leckereien verkauftzum Beispiel Apfelstrudel, Schwarzwälder Kirschtorte und Zimtsterne.

HansBakery

“Wir hatten eine Anzeige für eine bezahlbare Wohnung auf Staten Island gesehen, mit Blick auf die Freiheitsstatue und das One World Trade Center, in der Nähe der Fähre und vom Strand. Wir schauten es uns an,” sagt Hans. “Und als wir es gesehen hatten, waren wir einfach bis über beide Ohren verliebt.”

Hans und Sandra verreisen beide gern mit Airbnb, deswegen lag es auf der Hand, dass sie bei sich zu Hause auch Gäste aufnehmen wollten. “Die Reisen mit Airbnb sind nicht einfach nur eine unkomplizierte, bequeme und günstige Alternative zum Hotel: Du lernst auch sofort Einheimische kennen, die dir die Gegend zeigen können. Jeder einzelne Gastgeber, den wir bisher getroffen haben, war so herzlich! Unsere Erfahrungen als Gäste waren einfach toll, und deshalb wollten wir auch Gastgeber werden. Wir waren uns sicher, dass wir das gut hinkriegen würden.”

Den größten Teil ihres Extra-Einkommens als Gastgeber stecken Hans und Sandra in die Bäckerei. “Airbnb ist wie ein Business-Inkubator für mein eigenes, kleines Unternehmen! Ich kann mehr Marketing betreiben, mehr Equipment kaufen und insgesamt mehr für die Bäckerei ausgeben. Mein Geschäft würde ohne Airbnb nicht so schnell wachsen”, erzählt Hans.

HansPorch

Es gibt aber noch andere Gründe, warum Hans und Sandra es lieben, Gastgeber zu sein: “Du triffst Menschen, die immer auf die ein oder andere, besondere Weise etwas mit dir gemeinsam haben. Einige sind genauso leidenschaftliche Esser und Köche wie wir, andere arbeiten wie Sandra in der Autoindustrie… Unsere Gäste kommen zu uns, weil sie sich auf die ein oder andere Art mit uns identifizieren. Wir haben sofort einen Draht zueinander. Wie Freunde, dir wir nur noch nicht getroffen haben. Neue Freunde aus der ganzen Welt zu treffen ist der Grund, warum wir Gastgeber sind.”

Hans fühlt sich durch die Auswanderung in die USA und seine Arbeit hier auch seiner Familie verbunden. “Sandra und ich haben beide Verwandte, die in die USA gezogen sind und hier ihr eigenes Unternehmen gegründet haben,” erzählt er. “Mein Großonkel ist über Ellis Island nach Amerika gekommen und hat ein Eisenwarengeschäft in New Jersey eröffnet. Leider habe ich ihn nie kennengelernt. Aber ich fühle mich mit ihm verbunden, weil ich ein bisschen in seine Fußstapfen trete.”

“Es ist ein schönes Gefühl, das fortzuführen, was unsere Familien vor uns begonnen haben.”