English Español 中文 Deutsch Français Italiano日本語 한국어 русский Português

 

Um dir zu helfen, als Gastgeber deine Begeisterung zu vermitteln und die Standards für Online-Entdeckungen einzuhalten (und hoffentlich zu übertreffen), findest du hier einige Tipps und bewährte Vorgehensweisen, die du vor und nach deinem Schritt ins Rampenlicht anwenden kannst.

Auch wenn du vielleicht bereits Experte als Gastgeber von Entdeckungen bist, bringen Online-Entdeckungen eine Reihe besonderer Aspekte mit sich. Selbst wenn du Ton und Video bereits eingerichtet hast, dir das Schreiben deiner Entdeckungsseite vertraut vorkam, du deinen Preis und deine Verfügbarkeit auf das Online-Format abgestimmt hast und gerade schon dabei bist, dich mit Zoom vertraut zu machen: Der vielleicht schwierigste Teil einer Online-Entdeckung ist, vor der Kamera zu stehen. 

Um dir zu helfen, als Gastgeber deine Begeisterung zu vermitteln und die Standards für Online-Entdeckungen einzuhalten (und hoffentlich zu übertreffen), findest du hier einige Tipps und bewährte Vorgehensweisen, die du vor und nach deinem Schritt ins Rampenlicht anwenden kannst.

Hinter den Kulissen

Ein Großteil der Arbeit, die nötig ist, um vor der Kamera die richtige Wirkung zu erzielen, findet hinter ihr statt. Wenn du dich auf deine Online-Entdeckung vorbereitest, solltest du diese Dinge beachten, bevor du mit dem Filmen beginnst:

  • Wähle das richtige Outfit. Was im echten Leben gut aussieht, hat vor der Kamera nicht immer den gleichen Effekt. Einheitliche Farben funktionieren am besten, während sich schwarz-weiße, gestreifte, gemusterte oder mit Logos versehene Kleidung möglicherweise nicht so gut eignet. 
  • Bereite dich vor. Du bittest Gäste darum, vorbereitet zu deiner Entdeckung zu erscheinen. Halte es also genauso und „inszeniere“ alles, bevor du mit der Entdeckung beginnst. Sorge dafür, dass du alle Zutaten, Werkzeuge oder Requisiten, die du benötigst, griffbereit hast.
  • Mach dich mit deinen Gästen vertraut. Sieh dir die Gästeliste an und lies dir nach Möglichkeit die Profile deiner Gäste vorher durch. Dies kann dir helfen, dich an die Namen zu erinnern (und sogar daran, woher deine Gäste kommen). So fühlen sie sich willkommen und du kannst eine tiefere Verbindung fördern. 
  • Atme tief durch. Wenn du nervös bist, kann es passieren, dass du zu schnell sprichst. Versuche, bewusst langsam zu sprechen und Pausen zu machen. Das ist besonders hilfreich für Gäste, die andere Sprachen sprechen oder mehr Zeit für bestimmte Dinge brauchen.
  • Versuche nicht, perfekt zu sein. Gäste mögen es lieber, wenn du menschlich und zugänglich bist. Manchmal bedeutet das, sich kleine Fehler zu verzeihen oder in unangenehmen Situationen über sich selbst zu lachen. Es ist besser, entspannt und selbstbewusst zu sein, als zu formell oder steif.
  • Bring deine Persönlichkeit zum Ausdruck. Sei freundlich. Sei albern. Sei du selbst und hab Spaß! Betrachte das Gastgeben eher als eine Unterhaltung oder Aktivität mit Freunden (die du nur noch nicht kennengelernt hast) und weniger als eine ernsthafte Vorlesung oder ein Seminar.
  • Überlege dir, einen Co-Gastgeber zu engagieren. Teammitglieder können dazu beitragen, dass deine Online-Entdeckung dynamischer und ansprechender für Gäste ist. Ein Co-Gastgeber, der die Nachrichten im Chat verwaltet oder die Kamera bedient, kann sicherstellen, dass Gäste nichts verpassen.

Präsenz vor der Kamera

Du kennst dein Thema in- und auswendig. Um sicherzustellen, dass deine Kompetenz vor der Kamera zur Geltung kommt, solltest du deine Entdeckung wie eine Reise konzipieren – mit einem Handlungsverlauf vom Anfang bis zum Ende.

Jede gute Geschichte ist gefüllt mit unvergesslichen Momenten und klaren Erkenntnissen. Denke also darüber nach, die Story für deine Entdeckung in Kapitel zu unterteilen und die Handlung für jedes einzelne Kapitel zu skizzieren. Zum Beispiel:

  • Kapitel 1. Ich möchte meine Glaubwürdigkeit untermauern und Erwartungen setzen, damit sich die Gäste wohlfühlen und darauf freuen, an der Entdeckung teilzunehmen. Ich erreiche dies, indem ich einen Überblick über meine Qualifikation gebe, den geplanten Ablauf erläutere und dann eine kurze Kennenlernrunde einbaue. 
  • Kapitel 2. Um die Leute zu überraschen und zu begeistern, zeige ich ihnen drei Zaubertricks. Danach führe ich die Gäste Schritt für Schritt durch jeden Trick, damit sie ihn selbst erlernen und durchführen können. Im Anschluss an jede Lektion führt jeder Gast diese Schritte durch und erhält Feedback von den anderen. 
  • Kapitel 3. Genau dann, wenn die Gäste denken, dass ich ihnen all meine Geheimnisse beigebracht habe, baue ich eine Überraschung ein, indem ich einen Bonustrick vorführe – einen, mit dem sie nicht rechnen, den sie sich nicht erklären können und bei dem sie möglicherweise nie die Geheimnisse verstehen werden, die sie kennen müssen, um ihn selbst durchzuführen … 

Denke beim „Schreiben“ jedes Kapitels daran, einen denkwürdigen Höhepunkt und ein starkes Ende einzubauen: Untersuchungen zeigen, dass die Frage, ob sich Menschen an etwas Erlebtes erinnern, in hohem Maße mit dem Höhepunkt und dem Abschluss des Erlebnisses zusammenhängt. Mehrere Höhepunkte und ein durchdachtes Ende könnten den Unterschied dabei ausmachen, ob deine Gäste anschließend zu Freunden und Familie sagen: „Ich möchte dir einen coolen Zaubertrick zeigen, den ich heute gelernt habe“, oder ihnen einfach gar nichts von deiner Entdeckung erzählen.

 


Möchtest du mehr über Online-Entdeckungen erfahren? Dann lies dir die folgenden Artikel zum Thema durch:

Was sind Online-Entdeckungen?

So reichst du eine Online-Entdeckung ein

So wählst du Bildmaterial für deine Online-Entdeckung aus

So richtest du die Ton- und Videoeinstellungen für deine Online-Entdeckung ein

So machst du dein Zuhause für deine Online-Entdeckung startklar

So interagierst du bei Online-Entdeckungen mit Gästen

Sei bei deiner Online-Entdeckung auf alles vorbereitet