English  Español  中文 —  Deutsch  Français  Italiano — 日本語  한국어  русский  Português Nederlands

Wenn du eine geplante Entdeckung stornierst, kann sich das auf das Vertrauen auswirken, das unserer Gäste beim Buchen einer Entdeckung haben. Manchmal passiert aber etwas Unvorhergesehenes und eine Stornierung lässt sich nicht vermeiden. Ob der Grund nun schlechtes Wetter oder ein Notfall in der Familie ist: Wir haben das alle schon erlebt.

Ab heute, 4. Oktober 2018, kannst du eine Entdeckung stornieren und deinen Gästen eine Rückerstattung ausstellen, ohne Airbnb direkt kontaktieren zu müssen. Wir haben auch unsere Richtlinien für Stornierungen durch den Gastgeber und bei schlechtem Wetter aktualisiert, damit unsere Gastgeber die Unterstützung und Klarheit haben, die sie benötigen, um ihre Entdeckung anzubieten. Lies weiter, um mehr Einzelheiten zu erfahren.

Eine geplante Entdeckung stornieren

Du kannst jetzt eine geplante Entdeckung in nur wenigen Schritten stornieren:

  1. Gehe an deinem Computer oder in der App zum Kalender.
  2. Suche die Ausgabe heraus, die du stornieren musst.
  3. Wähle „Entdeckung stornieren“ aus. In einigen Fällen wirst du eventuell gebeten, weitere Angaben zu machen.
  4. Deine Gäste werden sofort benachrichtigt und erhalten eine vollständige Rückerstattung.

Aktualisierte Richtlinien für Airbnb-Entdeckungen bei Stornierungen durch den Gastgeber und bei schlechtem Wetter

Um sicherzustellen, dass Airbnb weiterhin eine zuverlässige Plattform für alle Nutzer ist, haben wir auch die Richtlinien für Stornierungen und bei schlechtem Wetter aktualisiert. Hier ist eine Zusammenfassung:

  • Stornierungen können die Pläne deiner Gäste sehr durcheinanderbringen. Aus diesem Grund können Sanktionen für bestimmte Stornierungen gelten. Alle Einzelheiten der Richtlinien findest du hier.
  • Wenn du ein alternatives Datum oder eine andere Uhrzeit anbietest, die deinen Gästen ebenfalls passen, wird keine Gebühr erhoben. Alle Gäste der betreffenden Ausgabe müssen dem Ausweichtermin zustimmen.
  • Wir nehmen das Thema Sicherheit sehr ernst. Gastgeber können jederzeit ohne Sanktionen stornieren, wenn ein berechtigtes Sicherheitsproblem oder eine Notsituation eintreten, die unter unsere Richtlinien für besondere Umstände fallen.
  • Wenn deine Entdeckung hauptsächlich im Freien stattfindet, kannst du sie ohne Sanktionen stornieren, wenn die Wetterbedingungen eine unsichere Umgebung für deine Gäste schaffen oder wenn die Bedingungen es unmöglich machen würden, die Entdeckung wie beschrieben durchzuführen.

Stornierungen vermeiden

Hier sind ein paar der besten Vorgehensweisen, um Stornierungen zu vermeiden und deine hart erkämpften Buchungen auch wirklich durchzuführen.

  1. Wenn du eine geplante Entdeckung stornierst, kann das die Reisepläne deiner Gäste sehr durcheinanderbringen. Falls du unbedingt stornieren musst, dann solltest du dies so früh wie möglich tun, damit deine Gäste möglichst früh Bescheid wissen.
  2. Du könntest dir Unterstützung durch einen Co-Gastgeber holen, der dir bei der Durchführung deiner Entdeckung hilft. Viele Gastgeber suchen sich einen gleichgesinnten, gastfreundlichen Co-Gastgeber, der sie bei ihren Entdeckungen unterstützt. Achte aber darauf, dass du in deiner Beschreibung klar angibst, wer die Gastgeber sind, und dass jeder Co-Gastgeber, mit dem du zusammenarbeitest, ein aktives Airbnb-Nutzerkonto hat. Deine Gäste sollten wissen, mit wem sie rechnen können, wenn sie zum vereinbarten Treffpunkt kommen!
  3. Überlege dir, was die wichtigsten Gründe für eine Stornierung sein könnten und wie du diese Situationen vielleicht schon im Vorwege verhindern kannst.

Wir hoffen, diese Verbesserungen machen das Gastgeben etwas einfacher. Wir arbeiten weiterhin an neuen Möglichkeiten, wie wir das Gastgeben für dich und deine Gäste noch einfacher machen können. Deshalb würden wir uns über dein Feedback freuen und gern hören, welche weiteren Optionen du dir von Airbnb wünschst.