English中文 EspañolFrançaisItaliano日本語한국어Portuguêsру́сскийNederlands

Wir haben in diesem Jahr schon eine ausführliche Überprüfung unserer gesamten Plattform veröffentlicht, um aktiv gegen Vorurteile und Diskriminierung in der Airbnb-Community vorzugehen. Dabei wurden wir von Laura Murphy, der ehemaligen Leiterin der Rechtsabteilung der Amerikanischen Vereinigung für bürgerrechtliche Freiheiten in Washington D.C. (Artikel nur auf Englisch verfügbar), unterstützt. Zusätzlich wurden wir von vielen weiteren Experten der Bürgerrechtsbewegung beraten, wie zum Beispiel dem ehemaligen US-Generalstaatsanwalt Eric Holder (Artikel nur auf Englisch verfügbar). Mehr darüber, was wir gelernt haben und welche Schritte wir in Zukunft unternehmen werden, um Diskriminierung zu bekämpfen, kannst du in diesem Bericht (nur auf Englisch verfügbar) nachlesen.

Als Reaktion auf die Ergebnisse unserer Überprüfung wollen wir unbedingt dafür sorgen, dass sich jeder, der Airbnb nutzt, mit einer strengeren, detaillierteren Antidiskriminierungs-Richtlinie einverstanden erklärt. In den kommenden Tagen werden wir jeden Gastgeber und jeden Gast darum bitten, sich mit dem Airbnb-Community-Bekenntnis einverstanden zu erklären, das besagt:

Ich erkläre mich dazu bereit, jeden in der Airbnb-Community – unabhängig von seiner Herkunft, Religion, Nationalität, seiner ethnischen Zugehörigkeit, einer Behinderung, seinem Geschlecht bzw. seiner Geschlechtsidentität, seiner sexuellen Orientierung oder seinem Alter – respektvoll, vorurteilsfrei und unvoreingenommen zu behandeln.

Wenn du dich mit dieser Verpflichtung gegenüber der Airbnb-Community einverstanden erklärst, heißt das auch, dass du dich an unsere Antidiskriminierungs-Richtlinie halten wirst.

Wenn du dich in deinen Airbnb-Account einloggst, siehst du den Text des Community-Bekenntnisses und wirst gebeten, es zu akzeptieren. Wenn du dich dazu entscheidest, es abzulehnen, kannst du Airbnb nicht mehr nutzen, um Gäste zu empfangen oder Unterkünfte zu buchen. Du hast dann die Möglichkeit, deinen Account zu löschen. Wenn dein Account gelöscht wird, gilt das auch für deine künftigen Buchungen. Du kannst dir aber weiterhin die Airbnb-Website angucken. Wenn du dich in Zukunft mit dem Airbnb-Community-Bekenntnis einverstanden erklärst, heißen wir dich gerne wieder bei uns willkommen.

Das Airbnb-Community-Bekenntnis und seine Einzelheiten wurden schon in unserem Bericht dargelegt, den wir im September veröffentlicht haben, und sind unser erster Schritt zu einem gerechten Airbnb für jeden. Wir freuen uns über deine Ideen und dein Feedback und hoffen, dass du sie uns unter allbelong@airbnb.com mitteilst.