English — 中文 — Français — Español — Italiano —  日本語한국어PortuguêsNederlands

Unsere große Mission ist es, eine Welt zu schaffen, in der sich jeder Mensch überall wie Zuhause fühlen kann – egal, woher er kommt und egal, wie alt er ist. Mehr als eine Milliarde Menschen sind heute älter als sechzig. Man nennt sie Best Ager. Und auch bei Airbnb sind knapp eine Million Kunden über sechzig. Das heißt, jeder zehnte Gastgeber gehört also zur Generation 60 plus. Und Gastgeber mit viel Lebenserfahrung haben oft die aller spannendsten Geschichten zu erzählen.

Im Laufe der Jahre hat sich die Reisebranche stark verändert – nicht immer nur zum Guten. Massentourismus und standardisierte Übernachtungen haben etwas in weite Ferne gerückt, das eigentlich tief in uns Menschen verwurzelt ist – der Wunsch nach aufrichtigem und echtem Kontakt zu Anderen.

Vielleicht überrascht es darum auch nicht, dass einige unserer besten Gastgeber in einer Zeit aufgewachsen sind, in der es beim Reisen noch darum ging, andere Menschen kennen zu lernen. Bei Airbnb sind diese erfahrenen und oft weit gereisten Gastgeber ein wichtiger Teil. Sie haben die unterschiedlichsten Lebenswege und Erlebnisse hinter sich und wissen, wie sich Gäste sofort wie zu Hause fühlen können.

Charts&Graphs-60+Story-Translations-MT-072915_r2_German 1Charts&Graphs-60+Story-Translations-MT-072915_r2_German 2

Airbnb kann für ältere Gastgeber eine wichtige finanzielle Hilfe sein.
Gastgeber über sechzig beherbergen Gäste aus einer Vielzahl von Gründen:

Charts&Graphs-60+Story-Translations-MT-072915_r2_German 3

Einige unserer älteren Gastgeber nutzen Airbnb, um ihr Einkommen aufzubessern – beispielsweise, wenn ihre Rente zu knapp ist. Fast die Hälfte (49%) der Gastgeber über sechzig lebt von einer festen Rente ohne weitere Einkünfte. Ihr Airbnb-Einkommen hilft ihnen, über die Runden zu kommen und ermöglicht größere finanzielle Stabilität.

Der durchschnittliche ältere Gastgeber vermietet an ca. sechzig Tagen im Jahr und verdient knapp 5.400 Euro jährlich. Davon macht er größere Anschaffungen oder verreist selbst. 41% der älteren Gastgeber berichten sogar, dass Airbnb ihnen ermöglicht, weiterhin Zuhause wohnen zu bleiben.

Wir hören so viele Geschichten von Gastgebern aus aller Welt – Janice aus Louisville in den USA hält damit ihr Zuhause instand und investiert in grundlegende Reparaturen.

…Für viele Senioren wird Airbnb zu einer Lebensweise.
Das Stanford Center on Longevity hat festgestellt, dass Einsamkeit für ältere Menschen ein schweres Problem ist. Airbnb-Gastgeber können sich die Welt einfach nach Hause holen und sozial aktiv bleiben, ohne ihre Wohnung verlassen zu müssen.

Tatsächlich sagen viele der über Sechzigjährigen, die aus finanziellen Gründen Gastgeber geworden sind, dass sie über Airbnb wieder eine neue erfüllende Aufgabe gefunden haben. Fast jeder Dritte sagt, dass sie über Airbnb neue Menschen kennenlernen wollen. Eijiro in Japan zum Beispiel, der seit dem Tod seiner Frau allein in seiner Wohnung lebt.

Zwei von drei Best Agern geht es wie Laurel aus Menlo Park in Kalifornien: Laurels Kinder sind längst ausgezogen. Als sogenannter “Empty Nester” fühlt er sich oft einsam und holt sich durch Airbnb mehr Leben nach Hause.

Die Bewertungen auf unserer Webseite sprechen für sich: Ältere Menschen haben viel Spaß am Gastgeben, sind aufmerksam und engagiert. Das hinterlässt bleibende Eindrücke bei den Reisenden – Tatsächlich werden Best Ager öfter (+7,5%) mit fünf Sternen bewertet als andere Gastgeber.

Mehr finanzielle Stabilität und Flexibilität
Das Airbnb-Einkommen spielt eine wichtige Rolle für ältere Gastgeber – auch für ihre finanzielle Gesundheit.

Airbnb 60+ hosting community

“Airbnb ist eine Riesen-Erleichterung für mich, wenn es um die Instandhaltung meines Hauses geht.”

Janice ist ein Superhost aus Louisville in Kentucky/USA und hat mittlerweile über 200 Bewertungen gesammelt. Sie zahlt mit ihrem Airbnb-Einkommen einen Kredit für ihr Haus ab und kann sich damit größere Reparaturen leisten. Mittlerweile konnte sie damit z.B. Dach und Regenrinnen instandsetzen, Malerarbeiten durchführen und alle Zäune reparieren lassen.

Airbnb 60+ hosting community

“Plötzlich war ich Witwe und hatte weder Job noch zusätzliches Einkommen, das über meine kleine Rente hinausging. Jeden Monat flatterten eine Menge Rechnungen ins Haus. Besonders meine Hypothek war kaum zu bewältigen. Das Letzte, was ich in dieser schweren Zeit wollte, war mein Zuhause zu verlieren.”

Rosas Tochter ermutigte sie schließlich, das unbenutze Zimmer in ihrer Wohnung in Barcelona über Airbnb zu vermieten und es klappte auf Anhieb. Nun kann Rosa mit ihrem neuen Einkommen offene Rechnungen begleichen. Außerdem hat sie mittlerweile spannende Leute aus aller Welt zu Gast und erlebt eine aufregende Zeit. Besonders am Anfang haben die Gäste sie vom Tod ihres Mannes ablenken können.

Geschichten wie die von Janice und Rosa erreichen uns immer öfter. 45 % der älteren Gastgeber verwenden ihr zusätzliches Airbnb-Einkommen, um sich auch im Alter ein gutes Leben zu leisten und teilweise auch, um überhaupt über die Runden zu kommen. Sie geben das zusätzliche Geld für wichtige Dinge aus und empfinden das neue Einkommen als enorm wichtig, da 56 % von einer festen Rente ohne Zusatz-Einkommen leben.

Charts&Graphs-60+Story-Translations-MT-072915_r2_German 4

Für viele Best Ager ist das eigene Zuhause ihr größter Vermögenswert (und gleichzeitig aber auch ihre größte Verpflichtung). Der durschnittliche Gastgeber über sechzig hat mehr als 16 Jahre zu Hause gelebt und 68 % wollen natürlich noch möglichst lange dort wohnen bleiben. 41 % sagen, dass Airbnb ihnen dabei hilft, sich dieses Zuhause auch im Rentenalter leisten zu können.

Gastgeben bringt Menschen zusammen
Als Airbnb Gastgeber trifft man Menschen aus der ganzen Welt. Viele der über sechzigjährigen Gastgeber, die zuerst aus finanziellen Gründen mit Airbnb anfingen, geben heute an, dass die sozialen Aspekte des Gastgebens ihnen mehr bedeuten. Darum möchten sie in Zukunft weiter Gäste bei sich aufnehmen.

Airbnb 60+ hosting community

“Weil ich keine Kinder habe und allein lebe, ist es für mich besonders schön, Gäste zu haben. Wer möchte, darf gerne für ein paar Tage Teil meiner Familie sein.”

Eijiro ist Ingenieur und Wissenschaftler aus Tokio und seit einigen Jahren in Rente. Er lebt schon lange allein. Nach dem Tsunami in Japan 2011 hat Eijiro extra ein Zimmer bei sich zu Hause umgebaut, um Opfer der Katastrophe aufnehmen zu können. 2012 wurde er schließlich Gastgeber bei Airbnb. Seitdem empfängt er regelmäßig Gäste und spendet die Einnahmen an Hilfsorganisationen für Kinder in Asien.

Airbnb 60+ hosting community

“Seit wir Airbnb nutzen, fühlen meine Frau und ich uns noch viel weltoffener. Wir lernen so viel über andere Kulturen.”

Kalinga lebt zusammen mit seiner Frau in Sri Lanka und nimmt seit einigen Monaten Airbnb-Gäste auf. Die beiden lieben es, Menschen aus fernen Ländern und Kulturen zu treffen, ohne weit reisen zu müssen. Die beiden sind für diese Möglichkeit sehr dankbar.

Auch die Erfahrungen von Eijiro und Kalinga sind keine Seltenheit. 74 % der Gastgeber über sechzig bei Airbnb leben allein oder mit einem Partner. Airbnb ist für sie eine Möglichkeit, die Welt zu sich einzuladen. Denn von ihnen können einige selbst nicht mehr verreisen. Ganze 28 % unserer älteren Gastgeber sehen das Treffen neuer Leute als Hauptargument für Airbnb. 15 % nehmen Gäste bei sich auf, um körperlich aktiv und geistig fit zu bleiben.

Airbnb kommt auch Menschen zugute, die nicht von sozialem Engagement oder dem Wunsch, geistig auf der Höhe zu bleiben, motiviert sind:

  • 78 % der älteren Gastgeber halten sich durch Airbnb körperlich fit
  • 83 % sind durch Airbnb mental mehr gefordert, als sie es normalerweise wären
  • 82 % fühlen sich durch Airbnb-Gäste stärker sozial und emotional gebunden
  • 31 % wurden durch Airbnb weltoffener und vertrauen Fremden mehr

Es macht uns glücklich zu sehen, wie unsere Gastgeber und Gäste das Teilen von Wohnraum für sich entdecken und die Idee weiterentwickeln. Wie sind froh, so viel von unserer Community lernen zu dürfen. Denn wir möchten das Reisen mit Airbnb immer weiter verbessern. Es war uns eine Freude, an der letzten White House Conference on Aging teilzunehmen. Unser Ziel ist es, auch den Best Agern auf der ganzen Welt eine noch einfachere Nutzung von Airbnb zu ermöglichen.

Auf viele weitere goldene Jahre!


Unser besonderer Dank gilt Lauren Grieco, Ph.D, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Stanford Center on Longevity, für ihre Unterstützung an der Studie, auf der dieser Artikel basiert.

Host photography by Anna Huix, Christian Hansen, James Horan, and Julie Glassberg.