English — Español — 中文 —  DeutschFrançais — Italiano — 日本語 — 한국어 — русский — Português — Nederlands

Wir möchten eine Welt schaffen, in der sich jeder überall zuhause fühlen kann – deshalb kannst du im Inserat für deine Entdeckung jetzt Angaben zur Barrierefreiheit machen. Hier sind ein paar Tipps, die wir zusammen mit unseren gemeinnützigen Partnern entwickelt haben, um dir dabei zu helfen, die Einstellungen deiner Entdeckung zu aktualisieren. Obwohl Gästen diese neuen Angaben vorerst noch nicht angezeigt werden, können sie in Zukunft gezielt danach suchen, um passende Entdeckungen zu finden.

Angaben zur Barrierefreiheit lassen sich in drei Gruppen einteilen: Merkmale bezüglich der Umgebung, Kommunikationsmerkmale und sonstige Merkmale. Wenn du ein Merkmal auswählst, musst du eine entsprechende Beschreibung hinzufügen, um zu erläutern, inwiefern sie deine spezifische Entdeckung betreffen. 

Merkmale bezüglich der Umgebung 

Diese Merkmale beziehen sich auf die Standorte, an denen deine Entdeckung stattfindet. 

  • Barrierefreie Toilette
    Gib an, ob es eine Toilette gibt, die ohne Stufen zugänglich ist und die über einen großen Rangierbereich für einen Rollstuhl verfügt. Erwähne alle zusätzlichen Merkmale wie Haltestangen am WC, eine Notrufleine oder isolierte Rohrleitungen zum Schutz vor Verbrennungen.
  • BehindertenparkplatzGib an, wie viele Behindertenparkplätze (mindestens 2,5 Meter breit) vorhanden sind und wie weit sie vom Treffpunkt der Entdeckung entfernt liegen. Wenn es Shuttles oder öffentliche Verkehrsmittel gibt, solltest du Gäste darüber informieren, ob diese barrierefrei sind. 
  • Hauptsächlich flacher oder ebener Boden
    Beurteile die Gebäude und Wege, in und an denen deine Entdeckung stattfindet. Wenn du dieses Merkmal hinzufügen möchtest, sollten Türen und Gänge mindestens 82 Zentimeter breit sein, über feste Oberflächen verfügen und keinerlei Stufen sowie kein oder kaum Gefälle aufweisen.
  • Keine Treppen oder StufenWenn deine Entdeckung an verschiedenen Standorten stattfindet, solltest du angeben, ob sich an irgendeiner Stelle Stufen befinden. Lass Gäste wissen, ob du vorab Informationen zu ihren Bedürfnissen benötigst oder ob Fahrstühle Größen- oder Gewichtsbeschränkungen haben.
  • Breite Eingänge
    Du kannst dieses Merkmal hinzufügen, wenn Eingänge und Gänge keine Stufen aufweisen und mindestens 82 Zentimeter breit sind, um Rollstuhlfahrern den Zugang zu erleichtern.

Kommunikationsmerkmale

Diese Merkmale beschreiben verschiedene Optionen für die Kommunikation, die du im Rahmen deiner Entdeckung anbieten kannst. 

  • Unterstützende Technologie
    Informiere Gäste über Technologien, die dir zur Verfügung stehen, wie z. B. Hilfsmittel oder Tonanlagen für gehörlose oder schwerhörige Gäste.
  • Audio- oder mündliche Informationen
    Informiere Blinde oder sehbehinderte Gäste darüber, ob verbale Kommunikation, Blindenschrift oder Audioinformationen verfügbar sind.
  • Für Gehörlose geeignet
    Erwähne alle Merkmale oder Kommunikationsmethoden (wie z. B. deutliches Sprechen, Minimierung von Hintergrundgeräuschen, gute Beleuchtung für Lippenlesen), die es dir ermöglichen, mit gehörlosen oder schwerhörigen Gästen zu kommunizieren. 
  • Gebärdensprache
    Wenn du Gästen die Kommunikation in grundlegender oder fließender Gebärdensprache anbieten kannst, gib das Sprachniveau und die spezifische Sprache (amerikanische Gebärdensprache, britische Gebärdensprache usw.) an.
  • Sichtbare Beschilderung
    Sind schriftliche Informationen in Großdruck oder Brailleschrift verfügbar? Wenn du im Voraus leicht lesbare und klare Informationen bereitstellst, können sich Gäste ein besseres Bild davon machen, was passieren wird.

Sonstige Merkmale

Hier sind einige weitere Angaben zur Barrierefreiheit, die für deine Entdeckung relevant sein könnten. 

  • Adaptive Ausrüstung
    Informiere Gäste darüber, ob du über eine modifizierte oder spezielle Ausrüstung wie Tennis-Rollstühle, eine Winde oder einen Personenlift verfügst, welche eine umfassende Teilnahme an deiner Entdeckung ermöglichen.
  • Pausen
    Regelmäßige Pausen mit verfügbaren Sitzplätzen können deine Entdeckung angenehmer für Gäste mit Behinderungen machen und ihnen die Möglichkeit geben, sich auszuruhen.  
  • Persönlicher Begleitläufer
    Gib an, wie Gäste einen Begleitläufer (Guide) für Einzelpersonen oder Gruppen anfordern können, der blinden oder sehbehinderten Gästen beim Navigieren hilft.
  • Kurze/keine Warteschlangen
    Mache entsprechende Angaben, wenn Gäste nur kurze oder gar keine Zeit in Warteschlangen stehen müssen. Halte dich soweit wie möglich an einen festen Zeitplan, um Stress oder Angst bei Gästen zu vermeiden, die an Routinen gewöhnt sind.
  • Ruhiger Rückzugsraum
    Manche Gäste benötigen möglicherweise einen schwach beleuchteten und ruhigen Raum, um sich von Situationen zu erholen, die sie überfordern oder überwältigen. Nenne Einzelheiten zu einem solchen Raum und informiere Gäste darüber, zu welchen Zeitpunkten während der Entdeckung er verfügbar sein wird.
  • Kühlschrank
    Lass deine Gäste wissen, ob es einen leicht zugänglichen Kühlschrank gibt – damit hilfst du insbesondere Gästen mit bestimmten Ernährungsweisen oder Medikamenten, die bei kühleren Temperaturen aufbewahrt werden müssen.

Indem du dem Inserat für deine Entdeckung bestimmte Angaben zur Barrierefreiheit hinzufügst, flexibel bleibst und potenzielle Gäste ermutigst, dich bei Fragen zum Thema Barrierefreiheit zu kontaktieren, sorgst du dafür, dass Gäste eine bessere Vorstellung von deiner Entdeckung bekommen und sich bei dir willkommen fühlen.