中文 — EspañolFrançaisItaliano —  日本語한국어PortuguêsEnglishру́сскийNederlands

Wenn potenzielle Gäste dabei sind, eine Unterkunft zu suchen, zeigt ihnen unsere Suchmaschine die Inserate an, die am besten zu ihren Suchkriterien passen und die sie am wahrscheinlichsten buchen würden. Davon haben alle etwas: Gäste können ihre Reise besser planen und Gastgeber bekommen mehr Buchungen. Wir berücksichtigen ganz schön viele verschiedene Faktoren, um für jeden Nutzer bei Airbnb die perfekten Ergebnisse zu bekommen. Und Gastgeber fragen uns oft, wie genau das eigentlich funktioniert. Deshalb wollen wir ein bisschen Licht ins Dunkel bringen, damit du besser verstehst, wie unsere Suchalgorithmen versuchen, Gastgeber und Gäste mit ähnlichen Präferenzen und Interessen zusammenzubringen.

Das Wichtigste: Beide Seiten sollen super zusammenpassen.

Wenn die Vorstellungen eines Gastgebers und seiner potenziellen Gäste harmonieren, ist es ziemlich wahrscheinlich, dass auch eine Buchung zustande kommt. Deswegen zeigen unsere Suchalgorithmen Gästen verschiedene Unterkünfte an, die zu ihrer Reise passen. Und Gastgeber bekommen auf diese Weise die Möglichkeit, dass die Art von Leuten bei ihnen bucht, die sie gern bei sich aufnehmen möchten. Die Suche muss also auf beide Seiten abgestimmt sein. Deswegen sind die Suchergebnisse bei jedem Nutzer einzigartig – weil sie perfekt auf die individuelle Suchanfrage zugeschnitten sind. Wir berücksichtigen über fünfzig verschiedene Faktoren, wenn wir einem Gast Suchergebnisse anzeigen. Und wir arbeiten ständig daran, neue Wege zu finden, um eine bessere Trefferquote zu erzielen.

Qualität ist ein wichtiger Faktor.

Gäste möchten in einer hochwertigen Unterkunft wohnen. Deswegen werden in den Suchergebnissen meistens die Inserate zuerst angezeigt, die bessere Bewertungen haben. Unsere Algorithmen berücksichtigen dabei sowohl die Sternebewertungen von deinen Gästen als auch die Anzahl der Bewertungen, die du bekommen hast. Beides kann beeinflussen, wo dein Inserat erscheint.

Auch wichtig: Wie wahrscheinlich ist es, dass eine Buchung zustande kommt?

Es hinzubekommen, dass die Suchergebnisse zu einer perfekten Übereinstimmung führen, ist schon mal eine riesige Aufgabe. Uns ist natürlich wichtig, dass am Ende auch eine Buchung dabei herauskommt. Deswegen berücksichtigen unsere Algorithmen auch, wie wahrscheinlich es ist, dass ein Gastgeber die Buchungsanfrage eines Gastes auch wirklich annimmt.

Deine Antwortrate und Antwortzeit zeigen, wie viel Aufmerksamkeit du den Anfragen schenkst, die dich erreichen. Deshalb beeinflussen auch diese beiden Faktoren, wo in den Suchergebnissen dein Inserat auftaucht. Je häufiger du deinen Gästen innerhalb des 24-stündigen Zeitfensters antwortest, indem du Buchungen annimmst, sie ablehnst oder Nachrichten verschickst, desto besser schneidet dein Inserat in den Suchergebnissen ab. Darum empfehlen wir dir, Buchungsanfragen lieber abzulehnen, als sie einfach verfallen zu lassen.

Wenn für dein Inserat die Sofortbuchung aktiviert ist, verbessert das deine Antwortrate und verkürzt deine Antwortzeit. Das heißt: Wenn deine Gäste sofort bei dir buchen können, ist dein Inserat auch in den Suchergebnissen besser sichtbar und bekommt mehr Aufmerksamkeit.

Die Algorithmen berücksichtigen die Einstellungen von Gästen und die Informationen aus ihrer Suche.

Unsere Algorithmen wollen verstehen, was unseren Gäste besonders wichtig ist und welche Besonderheiten ihre Reise ausmachen. So können sie am Ende die Inserate auflisten, die zu genau diesen Eigenschaften passen. Die Suchergebnisse können dabei ganz unterschiedlich ausfallen; je nachdem, wer sucht, wo er übernachten will und was er sich für den Aufenthalt wünscht.

Reisende können ihre Suche nach dem Reisedatum, dem Standort, der Nachbarschaft, dem Preis, der gewünschten Ausstattung und der Art der Unterkunft filtern. Und sie sehen die Suchergebnisse, die am besten zu diesen Präferenzen passen. Manchmal berücksichtigen unsere Algorithmen auch, wie der Nutzer vorher auf Airbnb aktiv war, um die Ergebnisse der Suche zu optimieren.

Die Algorithmen berücksichtigen deine Gastgeber-Einstellungen und welche Art von Buchungen du besonders häufig annimmst.

Wenn du Buchungsvoraussetzungen einstellst, wird dein Inserat nur Gästen angezeigt, die diese Voraussetzungen erfüllen.

Unsere Algorithmen berücksichtigen auch, was für Entscheidungen du in der Vergangenheit bei Buchungen getroffen hast, damit dein Inserat nur für Gäste erscheint, die nach ähnlichen Reisen suchen. Das heißt: Wenn du in der Vergangenheit viele unterschiedliche Aufenthalte mit verschiedensten Merkmalen bestätigt hast, sehen auch Gäste mit den unterschiedlichsten Eckdaten dein Inserat in der Suche.

Wenn du zum Beispiel am liebsten Buchungen bestätigst, die erst in einigen Monaten stattfinden, schneidet dein Inserat in den Suchergebnissen von den Gästen am besten ab, die lange im Voraus buchen. Wenn du oft Buchungen von größeren Gruppen hast, erscheint dein Inserat in den Suchergebnissen weit oben, wenn ein Reisender gleich für mehrere Gäste buchen möchte.

Außerdem berücksichtigen die Algorithmen, wie häufig du Gäste bei dir haben willst. Dabei kommt es darauf an, wie oft du direkt aufeinander folgende Buchungen annimmst und ob du gerne zwischen einzelnen Buchungen einige Tage in deinem Kalender blockierst. So lässt sich aus deinem Buchungsverlauf erkennen, ob du mehrere Buchungen direkt hintereinander in deiner Unterkunft annehmen würdest. Unsere Algorithmen heben dein Inserat vor allem für die Gäste hervor, die dir helfen, in deinem eingespielten Rhythmus zu bleiben.

Du kannst viele Faktoren der Suche beeinflussen!

Du kannst die Platzierung deines Inserats in den Suchergebnissen beeinflussen und verbessern. Hier verraten wir dir, was das Interesse von Reisenden weckt:

  • Deine Inseratsseite—Du brauchst Fotos, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, und eine detaillierte Beschreibung, in der du hervorhebst, was deine Unterkunft einzigartig und einladend macht. Ausführliche Bildunterschriften helfen deinen zukünftigen Gästen, sich schon mal genau auszumalen, wie es in deinem Zuhause sein wird. Und wenn einer unserer professionellen Fotografen die Fotos für dein Inserat gemacht hat, kann auch das deine Platzierung in den Suchergebnissen verbessern.
  • Der Preis—Schau dir ähnliche Inserate in deiner Gegend an, damit du weißt, was ein wettbewerbsfähiger Preis ist.
  • Deine Antwortrate und AntwortzeitBeantworte jede Buchungsanfrage, die du erhältst, schnell und zuverlässig.
  • Dein Pflichtbewusstsein—Eine stornierte Reise ist ein ziemlich blödes Erlebnis für jeden Gast. Wenn du also eine Buchung stornierst, kann das die Platzierung deines Inserats in den Suchergebnissen negativ beeinflussen. Wenn du nur sehr selten stornierst, verschwindet diese negative Beeinflussung im Laufe der Zeit wieder.
  • Die verifizierte IdentitätVerifiziere deinen Account, um das Vertrauen deiner potenziellen Gäste zu gewinnen. Je mehr Verifizierungen du in deinem Profil hast, desto besser. Du solltest aber mindestens deine Telefonnummer und deine E-Mail-Adresse bestätigen.

Wir möchten es in Zukunft immer einfacher und auch zuverlässiger machen, dass Gäste und Gastgeber sich finden, gut verstehen und buchen. Deshalb arbeiten wir immer daran, unsere Suchalgorithmen zu verbessern. Die Airbnb-Suche soll jedem Nutzer ein personalisiertes Ergebnis ermöglichen und funktioniert deshalb nicht immer auf die gleiche Art und Weise. Wenn du sehen möchtest, wie dein Inserat insgesamt in der Suche abschneidet, kannst du das am besten in deinem Gastgeber-Dashboard tun.