English — Español — 中文 — Deutsch — Français — Italiano —Português — 日本語 — 한국어 — русский — Nederlands

Wenn du Gastgeber einer Online-Entdeckung bist und private Buchungen anbietest, begegnest du möglicherweise auch Gästen, die Buchungen für eine große Gruppe von Freunden, Verwandten oder Kollegen vornehmen möchten. Wenn du Buchungen für eine private Gruppe von mehr als 30 Gästen ermöglichen möchtest, kannst du über dieses Formular eine Anfrage stellen und herausfinden, ob du als Gastgeber für eine größere Gruppe infrage kommst. Zu den Voraussetzungen gehören unter anderem deine Gesamt-Sternebewertung, frühere Buchungen und das Feedback von Gästen. 

Du erhältst innerhalb weniger Wochen per E-Mail eine Nachricht darüber, ob du die Voraussetzungen erfüllst. Wenn du derzeit nicht dafür infrage kommst, Buchungen durch private Gruppen mit mehr als 30 Gästen anzunehmen, kannst du immer noch private Gruppen mit bis zu 30 Gästen annehmen. Du kannst die Größe deiner privaten Gruppen bearbeiten, indem du in deinem Dashboard die Entdeckungen aufrufst und dann Bearbeiten für die Entdeckung auswählst, die du aktualisieren möchtest. Anschließend wählst du Allgemeine Einstellungen und Gruppengröße aus. Unabhängig von deiner Gruppengröße solltest du dich näher mit den Tipps befassen, wie du Gastgeber für ein größeres Publikum sein kannst. Lies weiter, um aus erster Hand Empfehlungen großartiger Gastgeber von Online-Entdeckungen darüber zu erfahren, wie sie mit großen Gruppen bei ihren Online-Entdeckungen umgehen.

Empfehlungen für Gastgeber von Entdeckungen mit einer großen privaten Gruppe

1. Vorbereitung der Entdeckung

  • Passe den Ablauf an – wir empfehlen, das Format deiner Entdeckung für ein großes Publikum abzuändern.
    • Es ist eine gute Idee, individuelle Vorstellungen von Gästen oder Gespräche mit Gästen auf einem Minimum zu halten.
    • Entdeckungen mit großen Gruppen können oft viel kürzer oder auch viel länger dauern als erwartet. Denk darüber nach, deiner Entdeckung Elemente hinzuzufügen oder welche zu kürzen, um den gebuchten Zeitrahmen deiner Gäste zu füllen, aber nicht zu sprengen. 
  • Ziehe einen Co-Gastgeber in Erwägung – viele Gastgeber fügen einen Co-Gastgeber hinzu, um mit einer großen Gruppe zurechtzukommen. Es gibt drei wichtige Bereiche, in denen ein Co-Gastgeber eine entscheidende Rolle spielen kann:
    • Admin: Die Person, die die Entdeckung gebucht hat, sendet Gästen einen Link, über den sie sich ihren Platz sichern können (mehr dazu unten). Dadurch erhalten Gäste Zugriff auf den Nachrichtenverlauf der Entdeckung. Ein Admin kann nicht nur deinen Kalender verwalten, sondern auch bei der Überwachung und Beantwortung von Nachrichten in diesem Verlauf helfen. 
    • Chat-Moderator (nicht im Bild): Dieser Co-Gastgeber kann während der Entdeckung im Hintergrund helfen, zum Beispiel beim Moderieren des Zoom-Chats, beim Umgang mit der Ausrüstung und bei Übergängen. 
    • Co-Moderator (im Bild): Mehrere Gastgeber, die im Bild sind, können sich gegenseitig den Ball zuspielen und sich die Rollen aufteilen. Ein Gastgeber kann zum Beispiel die Gäste im Auge behalten und Fehler sofort beheben, während ein anderer die Aktivität leitet.
  • Achte unbedingt auf Barrierefreiheit – die Mission von Airbnb ist es, eine Welt mitzugestalten, in der sich alle Menschen überall zuhause fühlen können. Dazu gehören natürlich auch Gäste mit Behinderungen. 
    • Wenn möglich, füge dem Inserat für deine Entdeckung bestimmte Angaben zur Barrierefreiheit hinzu, bleib flexibel und ermutige potenzielle Gäste, dich bei Fragen zum Thema Barrierefreiheit zu kontaktieren. So kannst du dafür sorgen, dass Gäste besser verstehen, was sie erwartet, und sich bei dir willkommen fühlen. 
    • Lass Gäste mit Behinderungen wissen, dass du deine Online-Entdeckung anpassen kannst, um sie möglichst barrierefrei zu gestalten. Informiere zum Beispiel blinde oder sehbehinderte Gäste darüber, ob mündliche Kommunikation, Blindenschrift oder Audiodeskription verfügbar sind. 

2. Nachdem die Gruppe gebucht hat, aber noch vor der Entdeckung

  • Besorge dir Infos vom Bucher – die Person, die die Entdeckung gebucht hat, kann dir dabei helfen, die Zielsetzungen der Gruppe herauszufinden und deine Entdeckung an die Bedürfnisse der Gruppe anzupassen. Hier sind ein paar nützliche Fragen an den Bucher:
    • Was ist das Ziel und der Zweck der Veranstaltung? 
    • Kennen sich alle in der Gruppe? 
    • Gibt es Anpassungen, die der Entdeckung das besondere Etwas geben würden?
    • Gibt es zeitliche Einschränkungen? 
    • Möchte jemand aus der Gruppe eine formelle Einführung oder einen Einstieg leiten?  
  • Gehe proaktiv mit den Erwartungen deiner Gäste um – du kannst dich ein paar Tage vor der Veranstaltung an deine Gäste wenden, um ihnen zu erklären, was sie erwartet, und sie darauf vorzubereiten. Hier sind ein paar Tipps für eine effektive Kommunikation vor der Veranstaltung:
    • Spare Zeit, indem du vorgefertigte Nachrichten festlegst, die automatisch vor und nach der Entdeckung versendet werden
    • Sende deinen Gästen einen Einladungslink. Über den Link können sie sich einfach einen Platz sichern – das ist eine spezielle Funktion für große private Gruppen, mit der Gäste ganz einfach an der Entdeckung teilnehmen, deine Nachrichten erhalten und eine Bewertung abgeben können, sobald die Entdeckung abgeschlossen ist.
    • Sende klare Anweisungen, wie und wann deine Gäste mit Zoom an der Entdeckung teilnehmen können.
    • Stelle eine Liste mit der Ausstattung und den Vorbereitungen zur Verfügung, die Gäste benötigen.
  • Bereite die Bühne vor – denk daran, dass deine Gäste alles sehen, was die Kamera aufnimmt. Daher ist es empfehlenswert, deine „Bühne“ einzurichten, bevor du auf Sendung gehst. 
    • Finde heraus, wie du dein Zuhause für die Kamera in Szene setzt
    • Sorge dafür, dass du alle Zutaten oder Werkzeuge, die du benötigst, griffbereit hast. 
    • Passe deine Bühne an die jeweilige Gruppe an. Du kannst zum Beispiel eine Geburtstagsdeko anbringen oder einen speziellen Zoom-Hintergrund einrichten. 
  • Mach einen Testlauf – wir empfehlen, dass du einen Testlauf mit einem Freund (oder sogar 30) auf Zoom machst. Dadurch kannst du:
    • gutes (ehrliches) Feedback aus der Perspektive eines Zuschauers erhalten;
    • eine gute WLAN-Verbindung sicherstellen;
    • dein Zeitmanagement optimieren.

3. Während und nach der Entdeckung

  • Logge dich frühzeitig ein – du solltest 10 bis 15 Minuten vor Beginn der Entdeckung einplanen, um alles einrichten zu können. Du kannst diese Zeit nutzen, um: 
    • alle technischen Schwierigkeiten zu beheben; 
    • dich mit dem Gast, der die Entdeckung gebucht hat, auszutauschen;
    • Gäste namentlich zu begrüßen, sobald sie sich einloggen.
  • Lege einen reibungslosen Start hin – sorge dafür, dass deine Gäste sich von Anfang an wie zuhause fühlen, und lass sie wissen, was sie erwartet. Das erreichst du zum Beispiel dadurch, dass du:
    • den Ablauf der Entdeckung für Gäste skizzierst, damit sie wissen, wann und wie sie teilnehmen sollten und wann es Zeit für Fragen geben wird;
    • eine kurze Einweisung in Zoom gibst, um sicherzustellen, dass die Gäste die Funktionen beherrschen.
  • Stelle dich vor – du bist schließlich der Experte, den die Gäste erleben möchten.
    • Du kannst dein Fachwissen untermauern, indem du mehr über deinen Hintergrund und deine Qualifikationen erzählst und deine Begeisterung und deine Motivation, warum du Gastgeber bist, durchscheinen lässt.
    • Ziehe in Betracht, die individuellen Vorstellungen von Gästen zu begrenzen. Versuche stattdessen, den Zoom-Chat für Vorstellungen zu nutzen und die Leute aufzufordern, eine kurze Frage zu beantworten, um das Eis zu brechen, zum Beispiel woher sie kommen und etwas, das speziell die Entdeckung betrifft. 
  • Ermutige zur aktiven Teilnahme – Online-Entdeckungen sollten interaktiv sein. Hier sind ein paar Möglichkeiten, wie du Gäste dazu ermutigen kannst, sich einzubringen:
    • Du kannst Zoom-Funktionen wie den Chat, Umfragen und Reaktionen nutzen, um weniger aktiven Gästen dabei zu helfen, sich ebenfalls einzubringen und dir als Gastgeber Feedback in Echtzeit zu geben. 
    • Wende dich oft an deine Gäste und beantworte während der gesamten Entdeckung regelmäßig Fragen.
    • Es ist eine gute Idee, offene Gesprächsthemen vorzubereiten, um Zeitlücken zu schließen. 
    • Du kannst auch geschlossene Fragen verwenden, um Zeit zu sparen. Zum Beispiel: „Was ist euer Lieblingsrezept, das ihr zuhause zubereitet? Schreibt eure Antworten gern in den Zoom-Chat.“
  • Sorge für einen guten Abschluss – es ist eine gute Idee, deine Entdeckung formell abzuschließen, damit deine Entdeckung bei den Gästen einen positiven und bleibenden Eindruck hinterlässt. Du kannst diese Zeit nutzen, um:
    • die Entdeckung mit einer Fragerunde, den Highlights der Entdeckung, wichtigen Punkten oder den wichtigsten Erkenntnissen zu beenden;
    • Gäste um eine Bewertung zu bitten, damit deine Entdeckung noch erfolgreicher wird – lass deine Gäste wissen, (1) wie sie eine Bewertung abgeben können und (2) warum Bewertungen so wichtig sind;
    • den Gästen mitzuteilen, ob du nach Abschluss der Entdeckung weitere Informationen zur Verfügung stellen wirst;
    • den Gästen zu sagen, wie sich dich am besten kontaktieren können, wenn sie weitere Fragen haben oder in Kontakt bleiben möchten; 
    • anschließend eine Nachricht zu senden, in der du elegant deine Entdeckung zu Ende bringst, dich bedankst und ein Highlight wie ein Foto oder ein wichtiges Element der Entdeckung – wie etwa ein Rezept – teilst. 

Möchtest du mehr erfahren? 

Schau dir dieses Video [Link] an, um Tipps und Tricks direkt von Gastgebern zu erhalten.