English  Español  中文 —  Deutsch  Français  Italiano — 日本語  한국어  русский  Português  Nederlands

Elizabeth, Gastgeberin der Entdeckung Food Market Explorers, veranstaltet seit dem Launch im Juni 2017 Entdeckungen in Mexiko-Stadt. Elizabeth ist Journalistin, Philanthropin und Weltenbummlerin und verfügte vor dem Start ihrer Entdeckung auf Airbnb über keinerlei Erfahrung als Gastgeberin. Mittlerweile haben ihr über 70 Gäste von überall auf der Welt 5-Sterne-Bewertungen gegeben und ihre Gastfreundschaft auf diese Weise belohnt.

Die vergangenen 22 Jahre hat Elizabeth damit verbracht, um die ganze Welt zu reisen. Als sie einmal auf der Suche nach einer Airbnb-Unterkunft war, bemerkte sie zu ersten Mal, dass auf der Seite nun auch Entdeckungen angeboten wurden. Sie ließ sich von Entdeckungen in Paris inspirieren und entwickelte anschließend ihre eigene Entdeckung in Mexiko-Stadt. Aufgrund ihrer Liebe zu Mexiko-Stadt und ihres stressigen Jobs sah sie in Entdeckungen die perfekte „Möglichkeit, frei zu sein, Spaß zu haben und dabei auch noch interessante Menschen kennenzulernen“.

Von diesem Zeitpunkt an konzentrierte sie sich auf ihre Aufgaben als Gastgeberin und rief ihre Entdeckung „Food Market Explorers“ ins Leben. Im Rahmen ihrer Entdeckung führt Elizabeth Gäste über verschiedene Märkte und erzählt dabei, wie sich die soziale und wirtschaftliche Situation in Mexiko-Stadt auf das alltägliche Leben auswirkt. Bei einem richtigen Marktbesuch wird natürlich auch die eine oder andere Kleinigkeit probiert. Deshalb kommen Gäste in den Genuss authentischer mexikanischer Spezialitäten, während sie mehr über die mexikanische Kultur erfahren.

Als wir Elizabeth nach ihrem Geheimnis für eine erfolgreiche Entdeckung fragten, gab sie uns die folgenden vier Tipps:

  1. Erahne die Bedürfnisse von Gästen: Bevor Elizabeth ihre Gäste trifft, fragt sie Teilnehmer nach besonderen Wünschen und richtet ihre Entdeckung danach aus.
  2. Lebe nach dem Motto „Sei nett zu anderen Reisenden“: Ihrer Meinung nach ist dies ein ungeschriebenes Gesetz.
  3. Stelle Gastfreundschaft an oberste Stelle: Auf die Frage hin, was Gastfreundschaft für sie bedeute, erklärte Elizabeth, ihr gehe es darum „den Alltag mit Gästen zu teilen. Ich liebe es, die Dinge mit anderen Menschen zu teilen, die mich in meinem täglichen Leben glücklich machen, und ihnen dabei die sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Hintergründe meiner Stadt näherzubringen.“
  4. Sammle Erfahrungen als Gastgeber: Wir stellten ihr die Frage, ob es etwas gäbe, das sie gerne in ihrer Anfangszeit als Gastgeberin gewusst hätte. „Heute weiß ich, dass es hauptsächlich darauf ankommt, ich selbst zu sein und den Wunsch zu verspüren, eine schöne Zeit mit meinen Gästen zu verbringen“, so Elizabeth.

Sie hat mittlerweile auch gemerkt, dass Gastfreundschaft in beide Richtungen funktioniert. Seit sie ihre Entdeckung im Juni 2017 ins Leben gerufen hat, durfte sie fast 200 Gäste von überall auf der Welt begrüßen. Auf die Frage nach ihrem unvergesslichsten Moment als Gastgeberin erinnerte sie sich an den 19. September 2017, an dem ein Erdbeben der Stärke 7,1 die Stadt erschütterte. Es war das tödlichste Erdbeben in Mexiko-Stadt seit über 30 Jahren. Elizabeth erzählte: „Die ersten Nachrichten, die ich an diesem Tag erhielt, kamen von meinen ehemaligen Gästen. Sie wollten wissen, ob ich irgendetwas brauchte. Das war sehr berührend und motivierte mich dazu, anderen betroffenen Menschen in der Stadt zu helfen.“

Elizabeths Gäste in der Airbnb-Community waren von ihrer Gastfreundschaft so überzeugt, dass sie ihr anschließend in einer Zeit der Not zur Seite standen. In ihren Augen kommt es als Gastgeber darauf an, sich aufmerksam um jeden Gast zu kümmern und sein Erlebnis so besonders und persönlich wie möglich zu gestalten.

Wenn auch du die authentische Küche und Kultur von Mexiko-Stadt aus der Perspektive von Elizabeth kennenlernen möchtest, kannst du Food Market Explorers jetzt direkt buchen.