English  Español  中文 —  Deutsch  Français  Italiano — 日本語  한국어  русский  Português  Nederlands

Als Gastgeber einer Entdeckung erhältst du die einmalige Gelegenheit, eine Leidenschaft mit der ganzen Welt zu teilen – ein gewisses Maß an Verpflichtung und Verantwortung gehört allerdings dazu.

Verantwortungsvoll ist ein Gastgeber dann, wenn er wie ein sachkundiger und gewissenhafter Unternehmer handelt. Du solltest deshalb unbedingt wissen, welche örtlichen Gesetze und Bestimmungen dich und deine Aktivitäten betreffen könnten.

Welche örtlichen Bestimmungen betreffen mich?

Jede Stadt hat ihre eigenen Bestimmungen. In manchen Städten musst du zum Beispiel in einer Großküche kochen und eine Lizenz zur Verarbeitung von Lebensmitteln besitzen, wenn du Gästen Essen servieren möchtest. In anderen Städten hingegen ist eine spezielle Genehmigung erforderlich, wenn du geführte Touren durch das Stadtzentrum anbieten möchtest.

Die folgenden drei Punkte solltest du stets beachten:

  • Sollte deine Entdeckung etwas mit Lebensmitteln, Alkohol oder dem Transport von Personen zu tun haben, gelten in der Regel Konformitätsanforderungen, die du erfüllen musst.
  • Bei manchen Entdeckungen kann es erforderlich sein, dass du einen Nachweis über zusätzliche Genehmigungen oder Versicherungen einreichst. Dazu zählen Entdeckungen, die Flüge mit einem Heißluftballon oder Motorradfahrten beinhalten. Wir melden uns bei dir, wenn deine Entdeckung davon betroffen sein sollte.
  • Wenn du mit einer Aktivität oder Dienstleistung Geld verdienst, benötigst du grundsätzlich einen Gewerbeschein – also wahrscheinlich auch dann, wenn du auf Airbnb eine Entdeckung anbietest. Um einen Gewerbeschein zu erhalten, musst du in der Regel bei den örtlichen Behörden ein Gewerbe anmelden.

Tipps und Informationen zu den steuerlichen Regelungen, den örtlichen Bestimmungen und Gewerbevorschriften in deiner Stadt und mehr findest du auf unseren Seiten für verantwortungsvolles Gastgeben.