English  Español  中文 —  Deutsch  Français  Italiano — 日本語  한국어  русский  Português Nederlands

Unvergessliche Gastfreundschaft für deine Gäste kann für deinen Erfolg als Gastgeber ein wichtiger Faktor sein. Wenn deine Gäste das Gefühl haben, dass sich jemand um sie kümmert, damit sie sich wirklich wohlfühlen, erzählen sie gerne auch anderen von deiner Entdeckung und schreiben dir vielleicht noch bessere 5-Sterne-Bewertungen. Die besten Gastgeber bauen ihren Erfolg mit jeder einzelnen Entdeckung und jedem einzelnen Gast weiter aus.

Von unseren besten Gastgebern haben wir gelernt: Gastfreundschaft bedeutet, dafür zu sorgen, dass Menschen sich wirklich zugehörig fühlen. Sie schaffen unvergessliche Erlebnisse, indem sie sich Zeit nehmen und sorgfältig darüber nachdenken, wie sich ihre Gäste in jeder Phase ihrer Teilnahme an einer Entdeckung wirklich fühlen. Welche Gefühle solltest du als gastfreundlicher Gastgeber bei deinen Gästen zu wecken versuchen? Hier sind vier wichtige Gemütsverfassungen, die dafür sorgen können, dass sich deine Gäste zugehörig fühlen und dich wegen deiner Gastfreundschaft in guter Erinnerung behalten:

  • Sich sicher fühlen
  • Sich anerkannt fühlen
  • Sich willkommen fühlen
  • Sich als etwas Besonderes fühlen

Sehen wir uns diese Schlüssel zur Gastfreundschaft genauer an, um herauszufinden, wie sich deine Gäste sofort wohl und bereit für eine 5-Sterne-Entdeckung fühlen können.

Hilf Gästen, sich sicher zu fühlen

Gäste sollten sich zuallererst wohl und sicher fühlen – das ist die Grundlage für großartige Gastgeber, auf der sie aufbauen, besonders wenn wir etwas Neues oder etwas in einer unbekannten Umgebung ausprobieren. Du könntest einen Tag vor der Entdeckung eine Nachricht an die Gruppe schicken und auf mögliche Fragen oder Bedenken reagieren. Das kann hilfreich dabei sein, das grundlegende Vertrauen in dich als Gastgeber aufzubauen. Zum Beispiel könntest du Antworten auf diese Fragen geben: Wie wissen die Gäste, dass sie am richtigen Ort sind? Was ist, wenn sie ihn nicht finden können? Was sollten sie mitbringen oder vorbereiten?

Planen, planen und nochmals planen: Bevor du deine Entdeckung durchführst, mach dir Gedanken über verschiedene Szenarien an Dingen, die schieflaufen oder auch nur ein wenig von deinem ursprünglichen Plan abweichen könnten. Es kann sehr nützlich sein, vorbereitete Lösungen und Maßnahmen für diese Szenarien zur Hand zu haben.

Kümmere dich um die grundlegenden Bedürfnisse deiner Gäste: Wenn deine Gäste ankommen, ist es wichtig für sie, dass ihre grundlegenden Bedürfnisse berücksichtigt werden. Wenn du nützliche Informationen bereitstellst, kannst du so die Atmosphäre für die ganze Entdeckung festlegen und dafür sorgen, dass deine Gäste sich umsorgt und sicher fühlen. Die kleinen Details sind oft am wichtigsten, wie zum Beispiel der Weg zu den Toiletten, die Aussicht auf Pausen, falls es etwas anstrengend wird, oder Getränke und Snacks je nach Bedarf. Schau dir weitere Tipps für einen sicheren Ablauf deiner Entdeckung an.

Hilf Gästen, sich anerkannt zu fühlen

Versuche, dir die Namen deiner Gäste schon vorab zu merken: Das gelingt immer leichter bei einer kleinen Gruppe, aber wenn du dein Bestes gibst, um dir die Namen deiner nächsten Gäste schon im Voraus zu merken, zeigst du, dass deine Gäste dir wichtig sind, und sie fühlen sich dadurch gleich anerkannt.

Falls du nicht genug Zeit hast und dir vor einer Entdeckung nicht jeden einzelnen Namen merken kannst, könntest du dir einen Spickzettel mit den Profilfotos, Namen und anderen Infos aus den Airbnb-Profilen deiner Gäste vorbereiten – zum Beispiel woher sie kommen.

Merk dir, wer sie sind: Sich Namen zu merken, ist eine Sache – aber zu berücksichtigen, wer deine Gäste sind, und sich an ein paar Fakten über sie zu erinnern, wenn ihr euch trefft, kann eine Menge dazu beitragen, dass sie sich als etwas ganz Besonderes fühlen.

Versuche auch, die Gäste einander mit ihren Namen vorzustellen und Ähnlichkeiten oder gemeinsame Interessen hervorzuheben. Das ist eine ungezwungene Möglichkeit, ein paar der Dinge, die du dir als Vorbereitung über jeden Gast gemerkt hast, ins Gespräch einzubinden, und kann auch dabei helfen, Freundschaften zu knüpfen.

Hilf Gästen, sich willkommen zu fühlen

Versuche, deine Gäste wie Freunde zu begrüßen und zu behandeln: Wenn du zum Beispiel deine neuen Gäste begrüßt, stell dir vor, dass sie alte Freunde sind, die du schon lange nicht gesehen hast, um dich in die richtige Stimmung zu versetzen. Versuche, bei der Begrüßung freundlich zu lächeln, und reagiere offen für andere Grußformen, die sie austauschen möchten (Handschlag, High five, Wangenküsschen etc.).

Gastfreundschaft ist ein Dialog, kein Monolog! Versuche, nicht nur mit deinen Gästen zu reden – sondern bemühe dich um ein Gespräch mit ihnen, so wie mit einem Freund.

Hilf Gästen, sich als Teil der Gruppe zu fühlen: Du könntest den Vorteil einer intimeren Gruppengröße nutzen, um Verbindungen zwischen deinen Gästen herzustellen. Eine Möglichkeit ist, die Entdeckung mit einer Kennenlernrunde zu starten, damit sich alle vertraut und wohl miteinander fühlen können. Eine einfache Möglichkeit ist zum Beispiel, dass ihr euch im Kreis aufstellt und jeder herumgeht, sich vorstellt und eine Frage beantwortet (du kannst ebenfalls teilnehmen!). Hier sind ein paar mögliche Fragen, die du aber natürlich an deine Entdeckung anpassen könntest:

  • Was erwartest du dir von dieser Entdeckung?
  • Was ist ein überraschendes Detail über deinen Heimatort?
  • Wofür bist du heute am meisten dankbar?

Hilf Gästen, sich als etwas Besonderes zu fühlen

Versuche, deinen Gästen deine ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken: Körpersprache ist eine effektive Möglichkeit, jemandem zu zeigen, dass dir das Ganze wichtig ist. Achte auf regelmäßigen Augenkontakt mit allen deinen Gästen und versuche, so gut es geht, dich allen Gästen gleichermaßen zu widmen und dabei deinen ganzen Körper in ihre Richtung zu drehen.

Manchmal brauchen ruhigere Gäste vielleicht etwas mehr Unterstützung, um sich wohl zu fühlen, aber achte darauf, schüchterne Gäste nicht zu sehr aus der Reserve locken zu wollen, um sie nicht zu verunsichern.

Versuche, deinen Gästen eine neue Seite von sich selbst zu zeigen: Eine wirklich magische Entdeckung könnte bedeuten, dass sich deine Gäste für einen Tag wie in einer anderen Welt fühlen und sein können, wer auch immer sie sein möchten. Vielleicht sind sie sonst Tag für Tag Buchhalter, aber heute, während deiner Entdeckung, sind sie eine Entdeckerin, ein Sushikoch oder eine Naturfotografin.

Du könntest eine persönliche Geschichte über dein erstes Mal erzählen, als du die Aktivität ausprobiert hast, die viele deiner Gäste während deiner Entdeckung möglicherweise zum allerersten Mal ausüben. Wenn du ihnen vor Augen hältst, dass diese Aktivität auch für dich einmal ganz neu war, kann sie das entspannen und dazu ermutigen, neue Möglichkeiten zu erkunden.

Überrasche und begeistere deine Gäste. Wenn du einen unerwarteten Extra-Moment oder ein Geschenk bereithältst, kann das dabei helfen, dass sich deine Gäste als etwas Besonderes fühlen. Manche Gastgeber bieten ein einzigartiges Souvenir oder einen ausgedruckten Reiseführer ihrer Lieblingsplätze in der Nähe an, machen ein Polaroid-Foto mit ihren Gästen oder schieben einen zusätzlichen Halt auf ihrer Tour ein.

Vieles davon klingt vielleicht ganz normal, aber es ist oft gar nicht so einfach, sich auf die Gastfreundschaft zu konzentrieren, während man mit den logistischen Herausforderungen einer Entdeckung beschäftigt ist. Das ist ganz normal und okay – gib einfach dein Bestes!

Die folgende kleine Übung zur Reiseerfahrung eines Gastes kann dir dabei helfen, dir Gedanken über die Umsetzung dieser Prinzipien der Gastfreundschaft zu machen. Überlege dir, wie du deinem Gast sichere, einladende, persönliche Momente bescheren kannst – vom Augenblick der Buchung bis nach dem Ende der Entdeckung. Mach dir Notizen dazu, wie du auf dieser Reise für außergewöhnliche Gastfreundschaft sorgen könntest:

Vor Beginn der Entdeckung

  • In welchen Momenten interagierst du vorab mit deinen Gästen? Wie kannst du die vier Schlüssel bei diesen Interaktionen berücksichtigen?

Ankunft und Vorstellung

  • Wie kannst du dafür sorgen, dass sich deine Gäste vom ersten gemeinsamen Augenblick an sicher mit dir und den anderen Teilnehmern fühlen?

Während der Aktivität – beachte: Das ist der Höhepunkt ihrer Reiseerfahrung!

  • Falls die ganze Gruppe die gleiche Aktivität ausübt, wie kannst du die einzigartige Perspektive jedes einzelnen Gastes berücksichtigen?

Das Ende der Entdeckung

  • Mit welchem Gefühl sollen deine Gäste am Ende der Entdeckung weggehen? Was kannst du tun, um das zu unterstützen?

Nach der Entdeckung

  • Wie bleibst du mit deinen Gästen in Kontakt? Gibt es eine unterhaltsame Möglichkeit, wie du sie an euren besten besonderen gemeinsamen Moment erinnern kannst?

Denk dran: Das sind nur ein paar Tipps, die darauf basieren, was uns Gastgeber berichtet haben, die auf diese Weise persönlichen Erfolg erzielt haben. Diese Tipps sind nicht die einzige Möglichkeit, wie man Gastfreundschaft umsetzen kann. Solange deine Gäste sicher sind, sich wohl fühlen und Spaß bei der Sache haben, machst du alles goldrichtig.

„Die Menschen vergessen vielleicht, was du gesagt hast – aber sie werden niemals vergessen, welches Gefühl du ihnen gegeben hast.“ – Carl W. Buehner