Ein integraler Bestandteil des Buchungsprozesses bei Airbnb ist der Austausch von Nachrichten. Von der Anfrage einer Buchung bis zu ihrer Bestätigung und der Diskussion der Check-In-Pläne – Gast und Gastgeber sind ständig in Kontakt. Diese Unterhaltungen sind nicht einfach nur zweckmäßig, sie sind eine Chance, sich bereits vor der Reise austauschen und auf diese Weise ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Besonders bei kurzfristig geplanten Reisen ist es daher wichtig, schnelle und verlässliche Antworten zu bekommen.

Dies ist auch der Grund, warum wir bei Airbnb die Antwortraten sowie -zeiten in den Inseraten anzeigen. Wir möchten, dass Gäste wissen, mit welcher Antwortzeit sie bei einer Kontaktaufnahme zu rechnen haben. Darüberhinaus bitten wir unsere Gastgeber, schnell auf Anfragen zu antworten. Das ist auch in ihrem Sinne, denn: Gastgeber, die innerhalb von weniger als 12 Stunden auf Anfragen von Gästen antworten, haben doppelt so viele Buchungen im Monat!

Da wir einen sehr großen Wert auf die Antwortzeit und die Antwortrate legen, möchten wir nun sicherstellen, dass jeder sich hierunter etwas vorstellen kann.

Die Antwortrate misst den Prozentsatz neuer Anfragen und Buchungsanfragen, die der Gastgeber in den letzten 30 Tagen erhalten und innerhalb von 24 Stunden beantwortet hat.

Die Antwortzeit hingegen ist die durchschnittliche Zeit, die ein Gastgeber benötigt, um alle neuen Nachrichtenverläufe der letzten 30 Tage zu beantworten.

Eine detailliertere Erklärung dazu, wie wir Antwortquoten berechnen, steht ebenfalls in unserem Hilfe-Center.

Wir bei Airbnb definieren eine Antwort folgendermaßen:

  • Annahme oder Ablehnung einer Buchungsanfrage
  • Verschicken einer Nachricht an einen Gast, der eine Buchungsanfrage geschickt hat
  • Vorabbestätigung oder Ablehnung einer Reise, die in einer Anfrage bezüglich einer Buchung beschrieben wurde
  • Verschicken einer Antwortnachricht an einen Gast, der eine Anfrage bezüglich einer Buchung verschickt hat

Wenn ein Gastgeber auf fünf aufeinanderfolgende Buchungsanfragen nicht innerhalb von 24 Stunden antworten kann, deaktivieren wir seinen Account zeitweise. Auf diese Weise verhindern wir, dass der Gastgeber keine weiteren Buchungsanfragen erhält. So stellen wir sicher, dass seine Antwortrate nicht noch weiter sinkt. Aber keine Sorge – Gastgeber können ihre Inserate sofort wieder aktivieren, sobald sie ihren Posteingang wieder regelmäßig pflegen können.

Du bist Gastgeber auf Airbnb? Dann haben wir hier einige Tipps, wie Du Deine Antwortquote verbessern und eine herzliche Kommunikation aufrechterhalten kannst:

  • Es ist immer besser, eine Buchungsanfrage abzulehnen als sie verfallen zu lassen—so sorgst Du für eine gute Antwortrate und hilfst Gästen dabei, ihre Reisepläne zu schmieden.
  • Wenn Du mit einem Gast eine Unterhaltung begonnen hast, sei ganz Du selbst—für eine gute Antwortrate musst Du nicht immer das letzte Wort haben.
  • Halte Deinen Kalender auf dem neuesten Stand. So erhältst Du keine Buchungsanfragen und Anfragen für Zeiträume, an denen Du von vorneherein keine Gäste unterbringen könntest.
  • Lade unsere mobile App herunter. So kannst Du direkt auf Kontaktanfragen reagieren.